Sterbekasse

Sterbekasse Herrath      

Die Sterbekasse Herrath wurde 1924 als gemeinnützige Umlagekasse gegründet, um den Hinterbliebenen eine finanzielle Hilfe, das sog. Sterbegeld, zu gewähren.  Anfang 2013, zum Zeitpunkt der alle 2 Jahre stattfindenden Jahreshauptversammlung, waren 235 Herrather Bürger oder solche, die ehemals in Herrath gewohnt haben, Mitglied. Das Sterbegeld in Höhe von 400 € finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen. Erwachsene zahlen 2 €; Kinder und Jugendliche je1 €. Die Beiträge werden von Nachbarschaftskassierern/-kassiererinnen eingesammelt, damit ständig eine Rücklage für 6 Sterbefälle vorgehalten wird.

Diese sind zur Zeit:

  • Erika Markert
  • Dietmar Markert
  • Josef Wehnen
  • Katharina di Mauro
  • Lydia Paulussen
  • Irmgard Barth

 

Die Geschäfte der Sterbekasse werden auf der Basis der von der Mitgliederversammlung beschlossenen Satzung mit Stand vom 28.3.2007 geführt.

Vorstand:

Hans-Jürgen Müller •  Vorsitzender

Lydia Paulussen  • Kassiererin

Josef Wehnen • stellvertretender Kassierer

 Postanschrift:
Am Fuchspfad 5
41189 Mönchengladbach

 

Stand August 2014.

Verantwortlich für den Inhalt: Hans-Jürgen Müller